0

Wülde Hoamat – das junge Label aus der Steiermark

Bernd Wippel Wülde HoamatManch junger Steirer kann sich mit der alteingesessenen Tracht nicht wirklich identifizieren, denn diese ist zu wenig frech und wild. So auch Bernd Wippel, der seit Jahren Mitglied in einem Sportverein ist und daher auf verschiedensten Veranstaltungen Tracht tragen sollte. Natürlich hat er auch eine konventionelle Tracht, mit der er aber nie ganz zufrieden war, weil ihm die Lederhosen zu bieder sind und auch die Hemden nicht zu seinem Stil passen.

Darum hat er – nach monatelanger, erfolgloser Suche – schlicht und einfach beschlossen, selbst eine Lederhose zu entwerfen. Mit dieser Idee konfrontierte er dann seine Verlobte, die ihm Mut machte, sein eigenes Label zu gründen.

„Sie brachte sich auch gleich mit weiteren Ideen ein, wie zum Beispiel unsere Dirndln im Rockabilly Stil. Beflügelt von dem Vertrauen, das sie sofort in mich gesetzt hat, machten wir uns gemeinsam auf die Suche nach Produzenten, Stoffen, Fotografen usw. Meine Verlobte Alexandra Schuster entwarf unser wüldes Logo und wir wagten den Schritt ein Unternehmen zu gründen“, erzählt Bernd Wippel.

Wülde Hoamat – junge, unkonventionelle Trachtenmode

Der Name Wülde Hoamat drückt im Prinzip genau den Grundgedanken hinter den Produkten aus. Bernd Wippel und Alexandra Schuster sind junge Steirer und stolz auf ihre Herkunft. „Wir finden, unser Name passt einfach wie die Faust aufs Auge“, konstatiert der Gründer schmunzelnd.

Wülde HoamatDas Label bietet junge, unkonventionelle, „wülde“ Tracht für heimatverbundene Buam und Madln an, die sich etwas trauen und von der Masse abheben wollen.

Die Lederhosen haben außergewöhnliche Stickereien, welche man sicher im Allgemeinen der Tattoo-Szene zuordnen kann. Die Dirndln haben verspielten Schürzen, in denen bei genauerer Betrachtung Totenköpfe zu entdecken sind. Shirts, Babybodys und vieles mehr, auf dem das Logo in verschiedenen Ausführungen abgebildet ist, werden angeboten.

„Das Logo, der Totenkopf mit Hirschgeweih, ist ebenfalls Ausdruck unseres Lebensgefühls – die Herkunft und Tradition mit modernen Aspekten zu verbinden. Gerade deswegen denken wir, dass auch unsere Logoshirts so großen Anklang finden“, so Bernd Wippel.

Kaufen kann man die Produkte im Online-Shop auf der Homepage von Wülde Homat, im Online-Shop der Kleinen Zeitung, bei Kastner & Öhler in Graz, auf Lederhose.com und immer wieder auch auf diversen Tattoo-Messen.

Produziert werden die Produkte größtenteils regional, da die Gründer bemüht sind, kleinere, regionale Unternehmen zu fördern und als Produktionspartner zu wählen. Die Lederhosen werden exklusiv für Wülde Hoamat in Deutschland gefertigt und manche Schürzenstoffe kommen sogar von Designern aus London.
Die Kreationen sind jedenfalls einzigartig und jeder, der ein Wülde Hoamat-Stück trägt, wird sicher oft darauf angesprochen, denn auch das Logo ist mittlerweile vielen ein Begriff.

Erlaubt ist, was Spaß macht

Wülde Hoamat„Unsere Tracht ist für uns der Ausdruck unseres Lebensgefühls und der Ausdruck einer ganzen Generation von heimatverbundenen, wülden, modernen Trachtenträgern. Und natürlich tragen wir unsere eigenen Trachten bei jeder sich bietenden Gelegenheit!

Egal ob bei Hochzeiten, Feiern, traditionellen Anlässen oder sogar im Casino. Mit Tracht ist man immer passend gekleidet. Erlaubt ist, was Spaß macht. Für viele sind auch sicherlich unsere Trachten ein No Go, aber genau darum geht es, wenn man sich ausdrücken möchte. Wir sind aber auch sehr froh, dass es verschiedene Geschmäcker gibt und wir uns einstweilen noch von der Masse abheben können.

Im Moment sehen wir ganz klar den Trend darin, Tracht tragbar zu machen. Meine Verlobte kam sich in einem Dirndl immer verkleidet vor. Mit unseren Designs fühlt sie sich aber so wohl, dass sie ihre Dirndl bei jeder Gelegenheit präsentiert und stolz darauf ist, Tracht tragen zu können“, erzählt Bernd Wippel.

Zu recht stolz sind die Beiden darauf, dass sie das Unternehmen aus dem Nichts gegründet haben und in so kurzer Zeit so weit gekommen sind. Ihre Pläne für die Zukunft? Das Label noch bekannter zu machen und das Sortiment zu erweitern. Wülde Madln und Buam dürfen also gespannt sein!

Bildnachweis: Wülde Hoamat

3 Kommentare
  1. Silvia Haring
  2. Ines Eder

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -