0

Weihnachten in Tracht: der stilvoll-traditionsbewusste Weihnachtslook

Ihr Weihnachtsauftritt soll in diesem Jahr besonders schön und traditionsbewusst ausfallen? Lustiger Weihnachtspullover oder Weihnachtslook in Tracht?

Wir möchten Ihnen den traditionsbewussten Weihnachtslook empfehlen, denn nie out, ist er jetzt wieder besonders in!

Weihnachten in Tracht: der stilvoll-traditionsbewusste Weihnachtslook

Zeitgemäße Trachtenmode ist nicht nur zum Weihnachtsfest die beste Wahl. Dieses Statement setzt Tanja Sander, Inhaberin des „Fabrik-Outlet“ im Lodenfrey Park Bad Ischl – und sie muss es ja wissen!

Immer wieder eine Augenweide, das traditionelle Gamsfrackerl für Damen und Herren. Besondere Qualität rückt wieder vermehrt in den Fokus.

Und das ist gut so, denn der aus dem angloamerikanischen Raum importierte „Ugly Christmas Sweater“-Trend mit seinen grellen Rentier- und Christbaum-Motiven hat ausgedient und gehört ganz sicher zum alten Schnee aus dem vergangenen Jahr. Aber mit welchem Outfit überraschen wir Weihnachten 2021?

Zeitlos & stilsicher geht’s die Feiertage zu. Klassische, österreichische Tracht ist angesagt, und nicht nur Tanja Sander ist sich sicher, dass „Tracht ein modischer Allrounder ist, der einfach das ganze Jahr passt“.

Das nachhaltige Kleidungsstück Tracht wird als nachhaltiges Must-have in jeder Garderobe gesehen, denn mit ihm ist es ganz einfach, sich festlich in jeder Lebenssituation zu kleiden. „Die eine Trachtensaison gibt es nicht.“ – weiß die Expertin zu berichten, denn „wer einmal eine Tracht kauft, der ist zu jedem Anlass gut gekleidet“.

Gut gekleidet mit Gilet & Lederhose

Selbst Unsichere in Stilfragen sind mit einer traditionellen Tracht immer auf der richtigen Seite.

Das Gute, die Farbpalette der Trachten-Mode geht einher mit den Farben, die uns zu Weihnachten traditionsgemäß begleiten: Grün, Rot, Blau und Grau harmonieren deshalb zu den Festtagen besonders gut.

Schön ist auch, dass das stilvolle Outfit für den Herrn richtig schnell zusammengestellt ist: Man(n) nehme ein hochwertiges Biesen-Hemd mit kleinen Falten und ziehe darüber ein feines Sakko – fertig!

Auch ein Gilet darunter ist denkbar für den, der auf die sichere Nummer setzt. Selbst wenn das Sakko im Laufe des Abends der saloppen Art weichen sollte, bleibt der festliche Look erhalten.

Und auch der ländliche Charme bleibt bestehen, wenn die Lederhose samt Stutzen zum festlichen Weihnachtsessen getragen wird. Alles auf die entspannte Art & Weise, denn Stress gibt es zu den Feiertagen doch schon genug, oder?

Mieder statt Dirndl – der klassische Look mit modernem Twist

Bei den Damen muss es nicht immer das klassische Dirndl sein. Probieren Sie doch einmal einen Rock samt Mieder aus!

Der Vorteil ist, dass Mieder dem Oberkörper eine schöne, weibliche Silhouette verleihen, ohne dabei zu stark einzuengen. Wagen Sie sich an ein Mieder, denn die Auswahl an Farben, Mustern und Schnitten wird Sie überraschen und ist schier unendlich. Bestimmt ist auch für Sie etwas dabei!

Trachten-Expertin Tanja Sander hat noch einen besonderen Tipp für Sie parat: „Wer es gerne moderner mag, der kann das Mieder auch lässig mit Jeans kombinieren.“

Dehnbar & atmungsaktiv = bequem beim Festtagsschmaus

Frohe Weihnachten wünschen wir uns alle. Aber seien wir mal ehrlich, vor dem heimischen Kachelofen und im Kreise der ganzen Familie kann es schon mal heiß & stickig werden. Nichts gegen feierliche Samt-Gilets, aber sie können doch ganz schön warm sein und das Feiern in Innenräumen zur Qual werden lassen.

Darum setzen Sie beim Trachtenoutfit am besten auf atmungsaktive Materialien, Baumwolle oder andere Naturfasern. Die Chemiefaser Polyester sollte bei dieser Feierlichkeit in den „Weihnachts-Urlaub“ geschickt werden. Gilets aus Leinen oder feinem Loden mit Viskosefutter sind die erste und bessere Wahl.

Wenn Sie überhaupt nichts falsch machen möchten, dann greifen Sie zu einem klassischen Baumwoll-Hemd. Und auch hier hat die Expertin den passenden Tipp parat: „Baumwoll-Stretch eignet sich besonders gut für die Weihnachtsfeiertage, da sich dieser dehnt – und so hat auch noch gleich das eine oder andere Kekserl mehr Platz.“

Accessoires als Hingucker

Aufpeppen mit verschiedenen Accessoires? Aber ja doch! Die Tracht kann, natürlich je nach Anlass, für den festlichen Auftritt „getunt“ werden, indem Sie beispielsweise auf eine Krawatte in Weinrot samt passendem Einstecktuch zurückgreifen.

Für das weihnachtliche Glitzern und Bling-Bling ist gesorgt, wenn ein gestickter Hirsch aus Lurex auf die Szenerie herabblickt. Selbst wer keine Krawatte binden kann, sollte nicht verzagen – und greift einfach auf ein Binderl zurück.

Besonders die jungen Burschen verzichten lieber auf einen Krawatten-Knoten. Eine Trachten-Krawatte zum Umhängen ist eine gute Alternative!

Die Damenwelt hingegen, setzt auf Schmuck, denn dieser verleiht dem weihnachtlichen Look den richtigen Blickfang. Da ist es egal, ob es die opulente Halskette oder das filigrane Armband wird – erlaubt ist, was gefällt! Hier werden Sie besonders bei der Halsbandaffaire fündig!

Traditionelle Trachten aus dem Salzkammergut

Tanja Sander, übrigens eine gebürtige Hamburgerin, spricht sich natürlich besonders für die Tracht aus dem Salzkammergut aus. Und so ist das grau-grüne Gamsfrackerl, ein Lodenblazer, der sich sowohl mit dem Ausseer Dirndl als auch mit Jeans gut kombinieren lässt, einer ihrer Favoriten.

Die Männerwelt hingegen, ist mit einem Gilet aus Loden, Leinen oder einem leicht glänzenden Schmuck-Gilet plus klassischem Trachtenjanker in Anthrazit zu Weihnachten perfekt gekleidet.

Tracht ist einfach der perfekte Look für die Weihnachtsfeiertage und macht das Fest ganz besonders festlich!

Schlagworte:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Blogheim.at Logo