0

Trends Brautschleier & Brautfrisuren 2018

Das Hochzeitsfieber geht um! Sie hat es auch schon erwischt und Ihre Planungen laufen auf Hochtouren? Dann ist vielleicht jetzt gerade der richtige Moment, um auf den zarten Durchblick und die Natürlichkeit, den Trend bei den Brautfrisuren, zu verweisen – oder?

Die Trends bei den Brautfrisuren 2018

Ob sie nun standesamtlich, kirchlich oder im „Doppelpack“ JA-sagen: Sie als Trachtenliebhaber setzen natürlich auf Brautdirndl & Trachtenanzug. Die passende Frisur zum Hochzeitsdirndl ist natürlich ebenso wichtig.

Der Trend bei Brautfrisuren setzt auf Natürlichkeit

Bitte verkleiden Sie sich nicht! Wer noch auf der Suche nach einer tollen Frisur für den Tag der Hochzeit ist, sollte sich nicht von übertriebenen Beispielen blenden lassen.  Denn der aktuelle Trend geht ganz klar weg vom „Maskieren“. Der Wiedererkennungswert liegt eindeutig im Fokus, und Flechtelemente oder auch Alltagsfrisuren wie ein Dutt haben Hochkonjunktur. Entscheidend ist in erster Linie, was Ihnen steht!

Lockenfrisuren, die grundsätzlich derzeit besonders in Mode sind, gehören en vogue auch zu den Klassikern und finden sich in sanften, wie natürlich wirkenden Wellen, aber auch krausem Haar wieder, das offen über die Schultern fällt.

Auch wenn die Vorderpartien des Haares am Hinterkopf zusammengenommen werden, ist easy ladylike angesagt. Vermeintliche Alltagsfrisuren bekommen besonderen Hochzeits-Pep, wenn Diademe und klassische Haarreifen mit Pailletten und Steinen, natürlich abgestimmt auf Kleid und Abendgarderobe, zum Einsatz kommen.

Ergänzt werden diese Frisuren mit Haarnadeln oder Steckern mit Blumen oder so genannten Curlies, in sich gedrehten Haarnadeln mit Steinchen. Ein schöner Blickfang sind auch Blumenkränze oder Headpieces.

Brautfrisur Mit Blumenkranz

Mit außergewöhnlichen Haarnadeln können Sie jede Frisur veredeln

Haarnadeln aus Bronze, geformtem Holz und anderen Materialien wurden bereits im Altertum zum Aufstecken und Festhalten von kunstvoll arrangierten Frisuren getragen. Es gab Haarnadeln aus Bronze in beträchtlicher Länge.
Aber auch aus den Materialien Silber, Kupfer, Messing, Elfenbein, Schildpatt oder Knochen wurden sie hergestellt.

Heute erfüllen Haarnadeln in erster Linie eine Funktion. Erst seit die Dirndlmode ihren Siegeszug angetreten hat, nehmen Haarnadeln und Haarklemmen auch wieder eine schmückende Bedeutung ein. Während die einen zum Festhalten der Haarsträhnen benutzt werden, dienen die anderen zur Verschönerung und Vollendung der Frisur. In diesem Fall sind die Haarnadeln oft am Kopfstück mit Metall, Perlen oder Strass verziert.

Neu sind besondere HairPins, die aus dem 3D-Drucker kommen. In ihrer filigranen und wertvollen Erscheinung bilden sie eine Reminiszenz an frühe Jahre. Vorbilder hat die Natur geschaffen. Die schönen HairPins von Atelier Z erinnern an Blütenknospen oder besonders interessante Fruchtstände.

Haarnadel Weiss Im HaarFrisurentipps für die unterschiedlichen Gesichtsformen

Sie haben eine ovale Gesichtsform? Dann können Sie grundsätzlich alles vom Friseur mit sich machen lassen. Für die Frau mit einem runden Gesicht, ist die Hochsteckfrisur perfekt, wobei einzelne Strähnen oder Locken ihr Gesicht leicht umspielen sollten. Fällt die Frisur am Hinterkopf etwas voluminöser aus, so wird das Gesicht optisch gestreckt.

Wenn Sie ein langes Gesicht haben, sind Pony oder Seitenscheitel empfehlenswert. Frauen mit eher dreieckigem Gesicht, sollten auf mehr Volumen im Haar bauen. Offene Locken, die ihnen seitlich in das Gesicht fallen, stehen Ihnen genauso gut wie auffällige Accessoires.

Last but not least noch ein Tipp für Frauen mit einem quadratischen Gesicht. Diese sollten eher auf eine Hochsteckfrisur setzen, die asymmetrisch ist, denn diese lässt das kantige Gesicht viel weicher erscheinen.

Stöbern Sie hier in unserem Pinterest Board, wo wir viele Frisuren gesammelt haben:

|

Der Brautschleier feiert ein Comeback

Egal, wie modern und abgeklärt das Brautpaar von 2018 ist, wenn es zum Altar schreitet, möchte es doch bitte traditionell & romantisch sein. Wer das „Rund-um-Hochzeitspaket“ bucht, möchte auf kleine Blumenmädchen, wunderschönes Outfit und den besiegelnden Kuss natürlich nicht verzichten.

Und die Kopfbedeckung? Die darf in diesem Jahr wieder etwas verspielter sein, denn der traditionelle Schleier feiert ein Revival.

|

Der Brautschleier und seine Symbolkraft

Der Schleier, ein Accessoire, das auf einer Hochzeit nur der Braut vorbehalten bleibt, sorgt für das schönste Ritual und den wohl magischsten Moment einer Hochzeit, denn bei seinem Lüften sieht der Bräutigam seine Partnerin erstmals als Ehefrau an seiner Seite. Gewiss, viele Bräute müssen sich erst ein wenig mit der Thematik des Schleiers anfreunden, um dann restlos begeistert zu sein.

Die Vielfalt an Kreationen und Stilrichtungen macht die Auswahl auch nicht gerade leichter. Unzählige Ausführungen, verschiedenste Längen und Materialien sowie Dekorationen von Strass und Perlen, über Spitzen bis hin zu Satineinfassungen gilt es zu sichten, um letztendlich den richtigen Schleier zu finden. Aber wo geht der Trend dieses Jahr hin?

Wird ein Schleier gewählt, der nur das halbe Gesicht bedeckt, passt er gut zu einem schlichteren Outfit für das Standesamt. Wenn Sie es etwas pompöser mögen, liegen Sie dieses Jahr mit einem langen und voluminösen Mantilla-Schleier voll im Trend.

Oft ist er aus feiner Spitze und mit Stickereien verziert. Und praktischerweise können Sie diesen Schleier mit einer kürzeren und einer längeren Lage wählen. Letztere kann später abgenommen werden, denn lange Schleier können beim Essen oder der Outdoor-Party ein wenig hinderlich sein.

Bild: Dorelies Hofer

Brautfrisur Mit Blumenkranz

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -