Trachtenknöpfe einmal anders

Trachtenknöpfe – wahre Schmuckstücke

Alles Knopf oder was? Heute möchten wir die preiswerten und recht langweiligen Plastikknöpfe etwas links liegenlassen. Unsere einzigartige und schöne Welt besteht aus kleinen Kunstwerken, die weit mehr können als nur Knopflöcher zieren…

Der Knopf ohne das berühmte Loch!

Wirft man einen kleinen Blick auf die geschichtliche Entwicklung des dekorativen Knopfes, so werden Sie bemerken, dass eigentlich die Jungsteinzeit schuld ist. Damals diente der Knopf nicht dem Verschluss des Gewandes, sondern hatte den Zweck, es zu verschönern.

Ein Aspekt, der auch heute noch nicht ganz von der Hand zu weisen ist, oder? Im Übrigen dauerte es noch viele Jahrhunderte, bis Knopf und Knopfloch endlich zueinander fanden. Bis dato wurde er nämlich mittels Schlaufen an das Kleid gesteckt, der Knebelknopf hatte damals seine Geburtsstunde.

Der Knopf allgemein galt lange Zeit als ein Nebenprodukt anderer Handwerker, hier sei nur an die Drechslerei und die Schmiede gedacht. Im Mittelalter endlich, wurde aus dem Knopfmacher ein angesehener Beruf mit einer eigenen Zunft. Die Ungarn kamen dann auf die grandiose Idee, Textilknöpfe passend zum jeweiligen Stoff herzustellen, eine Idee, der wir heute noch viel verdanken…

Posamentenmanufaktur TrachtenknöpfeIch male mir die Welt, wie sie mir gefällt

„Bunt ist meine Lieblingsfarbe!“, dieser kühn vorgetragene Satz des Bauhaus-Gründers Walter Gropius scheint Sandra Müller, eine bayrische Pippi Langstrumpf, inspiriert zu haben, denn auch mit ihrer Tracht und ihren Kleinkunstwerken setzt sie auf knallbunt.

Immer ein wenig verwegen frisiert und mit einem ansteckenden Lachen ausgerüstet, hat sie sich eine kleine Welt mit der Posamentenknopf Manufaktur geschaffen, die zum Geheimtipp avanciert.

Gewickelte Vielfalt, so könnte man diese außergewöhnlichen Knopfobjekte beschreiben. Die kreative Knopfmacherin, die in einem Reich voller Garne lebt und gerne einen Einblick in diese historische Technik gewährt, möchte die historischen Posamentenknöpfe vor dem Aussterben bewahren und beschreitet heute die Pfade der ungarischen Knopfmacher, der Posamentierer.

Sie ist sich sicher, dass diese alte Handwerkskunst den Weg in die Haute Couture finden wird, denn Charme zahlt sich schließlich aus, oder?

Porzellanknöpfe zum Dirndl von Ausseer PorzellanFeiner Porzellanschmuck, der auf Tradition setzt

Die ganze Welt der Tradition, sie liegt auch in den Händen von Astrid Wichert von Ausseer Porzellan. Wer sagt eigentlich, dass traditioneller Schmuck immer aus Gold, Silber, Perlen oder Granat bestehen muss?

Bei Ausseer Porzellan, erhalten Sie den einzigartigen Trachtenschmuck, bei dem traditionelle Holzmodeln, die auf Porzellan gedruckt werden.

Astrid Wichert und französisches Porzellan gehen hier eine ganz faszinierende Beziehung ein, die sowohl zu den klassischen Trachtenstoffen passt als auch beim Businessgewand eine vorzügliche Figur abgibt.

Ausseer Porzellan, ist auch eine hervorragende Option für den besonderen Trachtenknopf, der einmal mehr aus der Reihe fällt, oder?

Schrabacher Trachtenknöpfe Emaille und Swarovski SteineHandgemalte Knöpfe – kleine runde Kunstwerke

Sie lieben handbemalte Pretiosen? Dann sind die Knöpfe der Schrabacher Gmundner Metallwerkstätte genau das Richtige für Sie. Knöpfe mit eingelegten Materialien der Natur geben hier den sprichwörtlichen Ton an.

Emaille-Kunst in den verschiedensten Farbtönen, veredelt mit Swarowski-Elementen, wartet darauf, in Silber, Messing oder Kupfer, mit oder ohne Patina, gefasst zu werden. Was meinen Sie, würde Ihrem Dirndl so ein exquisiter Knopf nicht auch gut zu Gesicht stehen? Versuchen Sie es doch einfach einmal!

Knobl Art, der handgemalte Trachtenknopf

Handbemalte Knöpfe zum Dirndl von Knobl ArtWer Wert auf das exquisite Unikat, den ganz besonderen Knopf legt, wird nicht achtlos an den einzigartigen Porzellan-Kunstwerken von Knobl Art vorbeigehen können.

Individuell wie Sie, setzen sie Ihrem Dirndl noch die berühmte Krone auf. Knobl Art steht für einen Schmuck, der meisterhaft von Hand als Miniatur gemalt wurde, egal, ob es nun die Rose oder das Edelweiß sein soll.

Feines Porzellan wird mit den unterschiedlichsten Materialien und Motiven bemalt, so dass ein einzigartiges Unikat entsteht, das seinesgleichen wirklich sucht.

Ein einziger Knopf genügt, um Ihr Dirndl zu einem wahren Blickfang werden zu lassen. Egal, für welches Motiv Sie sich entscheiden, diese kleinen Kunstwerke liefern den Beweis: Knopf ist eben nicht Knopf. Sie alle stehen für ungewöhnliche Kreativität im Zeichen der Tradition, und das ist gut so!

Aber keine Angst, auch wenn es ein paar schöne Paradiesvögel unter den Knöpfen gibt, wir lieben sie dennoch, die vielen Hirschhornknöpfe, Metallknöpfe, Perlmuttknöpfe oder Talar-Knöpfe, die der Trachtenwelt den besonderen Kick geben, aber manchmal kann ruhig auch ein wenig Abwechslung sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

eins + sechzehn =

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -