0

Trachtenhochzeit am Grundlsee

Trachtenhochzeit am GrundlseeRegina hatte schon als kleines Mädchen oft ein Dirndl an und im Erwachsenenalter lernte sie es so richtig schätzen. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass Regina und Alex aus Liebe zur Tracht und zum Ausseer Land auch für Ihren Hochzeitstag Dirndl und Trachtenanzug gewählt haben.

Wir freuen uns, dass wir wieder über eine echte Trachtenhochzeit berichten dürfen, damit Sie sich von den Bildern verzaubern lassen können.

Tradition bei der Trachtenhochzeit am Grundlsee

Trachtenhochzeit am Grundlsee„Alex und ich wollten unbedingt im Ausseer Land heiraten und Tracht ist dort Tradition. Zudem haben meine Eltern in Tracht geheiratet. Es war mir also mein Herzenswunsch, auch da wir nur standesamtlich geheiratet haben.

Eine Hochzeit in Weiß stand nie zur Debatte“, erzählt die Braut, obwohl es mich als Jugendliche natürlich modisch in eine etwas andere Richtung verschlagen hat. Wir beide lieben Tracht. Wir wohnen in Wien, da ist Tracht leider weniger alltagstauglich. Aus diesem Grund freuen wir uns immer ganz besonders, wenn wir sie tragen können.“

„Mein Zugang zur Tracht hat sich erst durch unsere Suche nach der idealen Hochzeits-Location ergeben. Wir haben das Salzkammergut nicht nur für unsere Hochzeit entdeckt, sondern es mit allen Bräuchen und Traditionen inklusive Tracht lieben gelernt.

Trachtenhochzeit am GrundlseeWir lieben es für ein Wochenende ins Salzkammergut zu fahren und nutzen diesen Anlass mal mehr mal weniger unsere Tracht auszuführen. Ich würde mir auch keine allzu moderne Lederhose kaufen, denn eine gewisse Tradition sollte schon sein“, meint Alex, der Bräutigam.

„Dazu kommt, dass eine Tracht nicht nur schön ist. Ein Dirndl kann frau immer wieder tragen – ein weißes Kleid nicht!“, wirft Regina ein, „natürlich hat eine Hochzeit in Weiß genauso ihren Charme. Beide Varianten spiegeln jedoch unterschiedliche Attribute wider.

Tracht steht für Tradition, Ehrlichkeit und Natürlichkeit. Das ist uns stimmig erschienen. Ich denke also, dass es einfach eine Typfrage ist und, dass Mann und Frau sich an diesem großen Tag nicht verbiegen müssen. Uns war damals ganz besonders wichtig, dass es eine authentische Feier wird.“

Herbsthochzeit im kleinen KreisTrachtenhochzeit am Grundlsee

So feierten Regina und Alex im kleinen Kreis der Familie standesamtlich ihre Trachtenhochzeit am Grundlsee. Die Familien und engsten Freunde des Brautpaars lieben alle Tracht und die kleine, aber feine Hochzeitsgesellschaft bot ein stimmiges Bild.

„Mein Hochzeitsdirndl hab ich mit meinen Eltern an einem unvergesslichen Braut-Tag in Gmunden gefunden. Alex hat den Anzug gewählt, weil uns eine festliche Atmosphäre wichtig war und die Lederhose für den Trauzeugen reserviert war“, schmunzelt die Braut.

Da die beiden im Oktober geheiratet haben, wählten sie unterschiedliche Rot- und Weißtöne für die Dekoration und den Blumenschmuck. Weil das Dirndl auch in herbstlichen Farben gehalten war, wirkte alles in seiner Gesamtheit sehr passend:Trachtenhochzeit am Grundlsee

„Toll war auch unsere Hochzeitstorte! Denn der Bäcker hat eine Braut und einen Bräutigam in Tracht aus Marzipan gebastelt“, erzählt Regina, „und besonders berührt hat mich an dem Tag, dass ich den Trachten-Brautschmuck meiner Mutter tragen durfte! Sie hat ihn bereits von ihren Eltern bekommen und ich werde ihn hoffentlich auch an meine Kinder weitergeben können.“

Einen Rat möchten die Beiden anderen Brautpaaren mitgeben:

„Wichtig ist nicht der Tag, sondern die Menschen, die man um sich hat und mit denen man feiern darf. Das ist, was zählt.“

 

Falls Sie Anregungen für Ihre eigene Hochzeit gefunden haben, finden Sie hier die Dienstleister:

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -