0

Segensmomente in Tracht

Der 18. August 2018 war ein wunderschöner, gesegneter Tag für Melanie & Florian und ihre Gäste. Nicht nur, dass die Sonne kräftig vom Himmel lachte, nein, die ganze Welt schien von Liebe, Lachen und viel Musik erfüllt!

Das Brautpaar legt viel Wert auf traditionelle Werte. So war es selbstverständlich, dass beide in Tracht heiraten wollten – Glück für die beiden und für uns, denn so ließen sich schöne Segensmomente in Tracht ganz leicht einfangen!

Tracht ist für Melanie und Florian nicht nur zeitlos & schick – sie leben & lieben sie auch.

Recht haben sie, denn im Business immer modern gekleidet, Melanie als Freie Rednerin, Theologin und Sängerin und Florian als Gebietsleiter einer bekannten Automarke, sind sie doch privat mit der Tracht, dem Brauchtum und schönen Traditionen aufgewachsen.

Übrigens ist Florian auch noch Obmann und Musiker bei der TMK Neumarkt am Wallersee, und Melanie begeistert Menschen seit 20 Jahren als Gitarristin der bekannten „Weberhäuslmusi“ – alles schöne Momente also, in denen die Tracht mit im Fokus steht.

Segensmomente am Hochzeitstag in Tracht

Wenn die Tracht im Leben immer schon allgegenwärtig war und ist, warum also nicht auch am Hochzeitstag? In den Augen von Melanie & Florian gibt es kaum etwas Schöneres und Einzigartigeres als ein handgefertigtes Dirndl und ein passendes Gilet. Für beide ein Traum, der nicht länger nur geträumt werden sollte!

Und es gab auch ein absolut schlagendes Argument für eine Hochzeit in Tracht, denn unser Hochzeitspaar findet sie „superbequem“. „Egal, welche Tracht man auch wählt, man fällt positiv auf und ist sofort schön gekleidet“ – erklären beide ihre weitere Plus-Punkte-Tracht-Agenda.

Melanie schwärmt auch heute noch davon, dass die Stimmung umgehend locker war. Den Umstand schreibt sie auch ihren Gästen in Tracht zu. Denn sobald Frauen ins Dirndl und Männer in die Lederhose schlüpfen, wird es locker-leicht-lustig.

Die Lockerheit der Salzburger Menschen hat für das Brautpaar einen direkten Draht zur Tracht. Schnell kommt so Frohsinn zum Vorschein, und die einzigartige Hochzeitsstimmung bestätigte diese Vermutung.

Trachtenhochzeit statt klassisch in Weiß

Unser Hochzeitspaar empfiehlt auf jeden Fall, die Tracht dem klassischen Weiß vorzuziehen!  Denn gerade im Salzburger Raum zählt sie doch zum Authentischsten.

Für die Beiden ist Tracht deshalb nicht nur Dresscode, sondern ein Lebensgefühl. Tracht vermittelt für sie Lebensfreude, Leichtigkeit, Spaß, gute Musik und gute Gesellschaft. Beide sind sich einig, wenn sie sagen: Die Menschen sind in Tracht einfach positiver!

Traditionell immer wieder getragen, ist sie nicht nur auf den Hochzeitstag begrenzt. Melanie ergänzt noch, „dass Brautdirndln und Gilets in Tracht Unikate sind, die handgeschneidert werden und explizit nur dieser einen Braut bzw. diesem einen Bräutigam gehören.“

Tracht ist etwas ganz Besonderes, ist bequem und kann zudem auf Trachtenhochzeiten genauso getragen werden wie auf Bällen & Co.Im umfangreichen Freundeskreis unseres Brautpaares kein Wunder, gibt es sowohl Trachtenliebhaber als auch Musiker im Volksmusikbereich.

In diesen Kreisen gehört die Tracht zum guten Ton! Der Dresscode bei der Hochzeit von Melanie & Florian war jedoch frei wählbar, denn schließlich sollten sich alle wohlfühlen.

Gefreut haben sich die Beiden aber dann sehr, dass es an ihrem großen Tag keine Trachtenverweigerer gab. Ganz im Gegenteil, die Gäste waren begeistert, ihr traditionelles Gewand ausführen zu dürfen!

Das Brautdirndl – eine unendliche Geschichte?

Am liebsten ist dem Brautpaar die Tracht in ihrer originellen Eleganz, modern interpretiert. Das heißt im Detail, mit frischen, modernen Farben und attraktiv tailliert.

Nach einer monatelangen Online-Suche nach dem richtigen Stil, folgte ein Besuch der wichtigsten Markengeschäfte in Salzburg – so ganz perfekt, mit Terminvereinbarung & Beratung. Aber Melanie merkte sehr bald, dass nur eine Maßanfertigung ihren persönlichen Stil unterstreicht.

Was lag also näher als ein ganz individuelles Modell? Auch wenn sie mit einem Augenzwinkern bekennt, dass bei ihr als Volksmusikerin ca. 30 Dirndln im Kleiderschrank hängen!?!

Im Falle von Melanie wurde dann ein zeitlos, elegantes, modern, frisches und jung weiß-rosa-grün-pastellfarbenes Dirndl gefertigt. Ein Traum aus italienischer Seide mit Stickereien und Swarovski-Steinen bestickt. Ein echter Hingucker!

Das Dirndl ist aber nicht nur ein optischer Traum, sondern auch ein ganz besonderes Geschenk. Denn ihre Mama schenkte der Braut das Dirndl zur Hochzeit. Schauen wir, ob Melanies Plan, das Dirndl zum 5. Ehejubiläum erneut zu tragen, Wirklichkeit wird!

Für den Bräutigam war von Anfang an klar, dass es die Lederhose wird. Der Trachtenanzug stand bei ihm nie zur Diskussion. Zum Glück fand Florian die einzig richtige Lederne!

Er entschied sich für eine helle Hirschlederne mit ebenso hellen Stickereien. Gilet & Hemd kamen maßgeschneidert – und passend zum Brautdirndl – dazu.

Noch heute trägt Florian seine „Lederne“ und die Schuhe zu allen schönen Anlässen – egal, ob Geburtstage in Tracht, Edelweiß-Kränzchen, Bälle, Volkstanzveranstaltungen oder Hochzeiten von Freunden und Freundinnen. Immer noch voll zufrieden mit seiner Wahl, kann er dieses Outfit jedem Bräutigam in spe nur empfehlen

Tracht, Musik & segensreiche Momente

Melanie, mit ihrem Unternehmen Segensmomente selbst in der Hochzeitsbranche beruflich aktiv, übernahm die Organisation. Florian hat kräftig „mitkonzipiert“. Und schon das Motto „Liebe ist die Musik unseres Lebens“, ein Konzept von der Liebe zur Natur und zur Musik durchzogen, erfreute nicht nur die Sinne.

Überall waren Notenschlüsseln und Herzen aus Holz, die selbst mit den Trauzeuginnen gebastelt wurden. So lagen Musik & Liebe förmlich in der Luft.

Selbst vor den duftenden Gastgeschenken, den würzigen Kräutern, machten die Notenschlüssel in Miniatur nicht halt. Alles war wirklich sehr ausgeklügelt, und selbst das Gästebuch aus Holz und mit Gravur konnte ein Lied davon singen. Bei Melanie handelt es sich um eine kleine, große Perfektionistin, wie sie augenzwinkernd gerne zugibt!

Egal, wo das Auge auch hinblickte, das Farb-, Natur- und Musikkonzept fand sich überall wieder – und so zogen Anstecker aus echten Blumen, Blumendeko, Tischeinteilung und Einladung die Blicke magisch auf sich.

Sogar Melanies Schuhe waren perfekt! Ganz Frau, hatte sie ja 2 Paar. Denn die Entscheidung fiel schwer. Darum hatte sie eines in Pastellrosa und eines in Pastellgrün, natürlich passend zum Dirndl. Den Hochzeitstag versüßten die pastellgrünen Schuhe, und zum After-Wedding-Shooting wurden die pastellrosafarbenen Schuhe getragen.

Als Naturkinder heirateten sie natürlich auf der Laimeralm. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz, denn als Überraschung gab es, neben Nagelstock & Foto-Box, passend zum Almflair, eine Melkmaschine!

Und auch bei Profis läuft trotzdem nicht immer alles rund.

Melanie Brautstrauß wurde 6 Mal gestohlen! Und letztendlich musste ihr armer Florian alles auslösen. Und weil die Braut ihr Strumpfband schlichtweg vergessen hatte, musste das Segensband der Freien Trauung, aus Blumen & Schleierkraut gefertigt, am Ende herhalten.

Aber „Ende gut – alles gut!“ – Es war der pure Spaß!

3 Tipps für zukünftige Brautpaare für ihre Segensmomente

Tipp 1: „Plant genug Zeit ein.“

Weniger ist oft mehr!

Diesen Ratschlag sollten Brautpaare ein wenig beherzigen, denn oftmals planen sie den Tag zu eng, stopfen ihn geradezu mit Programm voll. Stattdessen sollte die Suche nach einer schönen Location, die für sich wirkt, im Fokus stehen. Lasst Euch und Euren Gästen genügend Zeit, um anzukommen, in jedem Programmpunkt.

Tipp 2: „Seid Euch treu.“

Bleibt authentisch!

Die Hochzeitsfeier ist der Spiegel des Paares, deshalb ist es wichtig, Euch selbst treu zu bleiben, Eurem Geschmack, Eurem Stil, Euch als Paar. Egal, ob schlicht oder pompös, ob trachtig, gemischt oder elegant – Euer Ton macht die Hochzeitsmusik, und die darf klingen, so wie ihr seid.

Tipp 3: „Genießt Eure Planung und Euren Hochzeitstag, und habt Spaß.“

Adieu Perfektionsanspruch – zumindest am Hochzeitstag selbst! Taucht in den Genuss ein und lasst den Tag „laufen”… Einfach Genießen, Eure Liebe zählt, sonst nichts…

PS: Lasst Euch auch von kleinen Unstimmigkeiten, egal, ob als Paar oder mit Dienstleistern, nicht verunsichern. Besprecht und verzeiht!

Beteiligte Dienstleister:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Google Blogheim.at Logo