0

Lederhosen 2017

Lederhosen für starke Kerle und gleichberechtigte Madln

Die Lederhose ist auch 2017 nicht wegzudenken. Die beliebteste Länge ist nach wie vor die Bermuda-Länge. Sie kann aber entweder anliegend oder etwas hautferner sein.

Farblich gibt es bei den Lederhosen 2017 die unterschiedlichsten Varianten:

  • durch „Patina“ aufgehellt,
  • gedunkelt oder
  • „speckig“,
  • in allen natürlichen Lederfarbtönen und zusätzlich
  • in hellem Mode-Grau.
Wiesnrocker

Wiesnrocker

Lederhose 2017

Wiesnrocker

Sehr wichtig ist nach wie vor die Bestickung! Modern sind auch bunte Bestickungen mit bisher untypischen Motiven: Ranken, Hirsch und Gams, Jaga-Figur oder sogar heimische Vögel von Blaumeise bis Rotkehlchen.

Sehr aufgewertet wird die Lederhose beispielsweise durch eine plastische Stickerei ohne Farbfaden. Da erheben sich die Ranken und das Wildtier im Spiel von Licht und Schatten.

Das passt zu Lederhosen 2017

Zur Ledernen trägt der Mann ein weißes Hemd, eher schlicht, oder Karo- und Streifenhemd. Geht es salopp einher, passen Shirts mit Druckbildern.

Abseits von lockeren Terminen sind Gilets ein stilsicheres Muss! Sie haben 2017 vielfach kleine Muster in Jacquards und viele, viele kleine Silberknöpfe, im Rücken Taft mit Dragoner.

El Picaflor

El Picaflor

Alpe Adria Manufaktur

Alpe Adria Manufaktur

Eine Loden-Joppe, mit etwas gewagterem Grün für den höher angelegten Stehkragen, dazu Jeans mit „Knitter“-Effekt geben einen lässigen Look ab. Zur groben, melierten Leinenjacke in Rindenbraun mit grünen Paspeln und Besätzen und Hornknöpfen kombiniert man ein Brokatgilet in bräunlicher Ton-in-Ton-Farbgebung und eine schwarze Knie-Lederhose. Oder zur naturfarbenen Ledernen eine mittelgrüne Leinenjacke oder ein Gilet aus Ausseer Druckstoff mit winzigen Hirschhornknöpferln.

Die Herren haben jedenfalls schon einen sehr modischen Anspruch: Tiefer Schritt und Bündchen an den Fußsäumen und Lampassen machen die Webmusterhose zu einer steirischen „Free Style“-Hose.

Lederhose fürs Dirndln

Gleichberechtigte Damen möchten ebenfalls nicht auf die Lederhose verzichten. Sie bringt auch einiges an Bewegungsfreiheit. Ob als Short oder Hotpant: kombinierbar ist sie jedenfalls mit Bluse oder Motivshirt, Mieder und Bustier.

2016tc_herbst_modenschau_01-70-4163Gerne werden bei Damen auch die Lederhosen getragen, die gar nicht aus Leder sind. Dennoch wirken Sie sehr echt.

Alternativ gibt es auch den tollen Lederrock, der alle Merkmale einer Lederhose aufweist.

Bilder: Reed Messe Salzburg – Andreas Kolarik

3 Kommentare
  1. Kerstin
  2. Heinz Oehme

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -