0

Kärntner Dirndl

Kärntner DirndlAllgemeingültige Dirndln für die verschiedenen Bundesländer gibt es in Wahrheit nicht. Einzig Niederösterreich und Tirol haben neben den Regionstrachten auch ein offizielles Bundesland-Dirndl kreiert.

Gibt es nun ein Kärntner Dirndl?

In Kärnten sind im Moment rund 80 Trachten offiziell registriert mit geblümten, gestreiften oder karierten Leibern und blauen Leinenschürzen oder schwarzen Seidenschürzen.

Es gibt jedoch ein Dirndl, das in ganz Kärnten getragen wird. Es wird auch Resch-Dirndl genannt.

Prof. Leopold Resch wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts beauftragt eine Tracht zu entwerfen, da bis dahin in Kärnten der graue Steireranzug getragen wurde. Der akademische Maler und Bildhauer war einer der bedeutendste Trachten- und Brauchtumsmaler Kärntens.
Prof. Resch kreierte also einen Entwurf des neuen Kärntner „Trachtengwandls“. Als Vorlage dienten ihm die Kanaltaler und die Gailtaler Tracht. Getragen werden konnte eine braune oder eine schwarze Hose. Der Hut wurde der Farbe des Trachtenrocks angeglichen.

Resch entwarf auch das Kärntner Blaupunktdirndl, das somit „Resch-Dirndl“ genannt wird.

BKärntner Dirndleim Kärntner Dirndl sind Leib und Rock aus einem dunkelblauen Baumwollstoff mit weißen Tupfen gefertigt. Das Oberteil hat keine Rückenteilung, aber eine Paspelierung. Dazu gehört eine weiße Schürze mit roten oder blauen Blumenranken. Zu festlichen Anlässen kann auch eine schwarze Seidenschürze dazu getragen werden.

Das Kärntner Dirndl wird von einigen Trachtenmanufakturen hergestellt. Online können Sie es zum Beispiel hier von Lodenfrey erwerben.

Quelle: Sabitzer’s Weblog, Bildnachweis: lodenfrey.eu

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -