0

JAN&INA Dirndl

Die Münchner Designerin Janina Maria Sendner entwirft für ihr Label JAN&INA Dirndl mit speziellen Details.

Im Interview verrät Janina Maria Sendner wie sie zum Dirndlschneidern gekommen ist und was ihre Dirndln ausmacht.

Liebe Frau Sendner, wann haben Sie Ihr erstes Dirndl bekommen? Und wie hat es ausgesehen?

Janina Maria Sendner JAN&INA TrachtenDas erste Dirndl habe ich mit 15 bekommen, aus einem alten Laden an der Theresienwiese – ein echtes klassisches Rose Dirndl in Rot, Weiss, Blau – allerdings musste es von einer 44 auf meine Größe angepasst werden.
Ich war sehr stolz darauf und hab’s noch am selben Tag auf die Wies’n angezogen.

Tragen Sie privat auch Dirndl?

Ja, mittlerweile sehr oft, da ja mein Beruf auch meine Leidenschaft ist – oft zu Hochzeiten und hier in Bayern ergibt sich ja oft zu Festen die Möglichkeit.

Was bedeutet Tracht für Sie?

Altes ins Jetzt transportieren – Werte und Tradition weitergeben und modern interpretieren.

Wie kam es dazu, dass Sie begonnen haben, Dirndl zu entwerfen?

Da ich für mich selbst nie ein passendes Dirndl gefunden habe – mein erstes selbst entworfenes Dirndl nähte ich noch während meines ersten Jahres der Modedesignausbildung aus Vorhangstoff mit Blümchen.
Ich wurde überall angesprochen und fotografiert.
Dann wurde es über die Jahre sozusagen Tradition und hat sich bis hin zu der heutigen JAN&INA Trachten Kollektion entwickelt.

Was kostet ein Dirndl aus Ihrer Kollektion?

Die Dirndl liegen zwischen 390 und 990 € und die Brautdirndl gibt’s auf Anfrage.

JAN&INA DirndlHaben Ihre Dirndl spezielle Merkmale?

Ja, Vintage Details und besondere Stoffkombinationen.

Welche Materialien verwenden Sie?

Gobelin, Seide, Baumwolle, Loden, Leinen und Spitze.

Worauf sind Sie bei Ihren Kreationen besonders stolz?

Auf den unverkennbaren edlen, traditionellen aber dennoch modischen JAN&INA Trachten Stil.

Was geht für Sie gar nicht bei einem Dirndl?

Zu kurz ist nach wie vor ein „no go“ und weiße Stiefel dazu.

Welche Trends sehen Sie heuer?

Der Trend geht zu ruhigeren, traditionelleren Mustern, wie Streublümchen und Pünktchen – aber es dürfen grelle Farben wie Fuchsia, Orange und Lila sein.

Wie würden Sie Ihre aktuelle Kollektion beschreiben?

JAN&INA Trachten zeigt in dieser Saison modische Trendfarben, wie Orange, Grau, Fuchsia und Flieder.
Die Marke beherrscht das Spiel mit pastelligen und knalligen Farben, Blumen- und Pünktchenmustern, modernem und traditionellem Stoffmix aufgewertet mit besonderen Details, wie Vintage Häkelapplikationen, Bordüren aus Lochspitze und aufwendig gewebten Bändern perfekt. Spitzenblusen und knallig bunte Strickjanker sind perfekt für diese Saison – abgerundet durch neue Accessoires, wie die Wiesntasche aus Gobelin und echtem Leder.
Auch die Herren werden fündig – moderne und traditionelle Jacquardwesten, perfekt zu Kombinieren mit den neuen JAN&INA Trachten Slimfit-Karohemden. Hergestellt wird natürlich immer exklusiv nach höchsten Standards in Bayern und Ungarn.

Liebe Frau Sendner, vielen Dank für das Interview!

Wer sich in ein JAN&INA Dirndl verliebt hat, muss nicht mehr nach München fahren, sondern kann ganz bequem im Online-Shop bestellen.

Eine Auswahl an JAN&INA Dirndln finden Sie auch auf unserem Pinterest-Board:

Follow Trachtenbibel.at’s board JAN&INA Trachten on Pinterest.

 

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -