Hundeliebe & Dirndlliebe

Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass auch die Hundewelt nicht auf ihre Lobby bei der Wiener Damenwiesn verzichten muss. Sylvia Leinwather, Inhaberin von Paulis Hundeausstatter, stand uns sehr gerne für ein Interview bereit. Ein Interview, das auch ihr geliebter Vierbeiner Pauli gerne mit der ihm eigenen Art kommentiert hätte!

Hundeliebe & Dirndlliebe

Sylvia Leinwather Hundeliebe & Dirndlliebe…weil wir Hunde lieben! – dieser Slogan steht über allem bei Sylvia Leinwather. Paulis Hundeausstatter in Wien ist längst zu einer guten Adresse geworden. Einer Adresse, wo jeder einzelne Pfotenabdruck noch Gewicht hat. Ein guter Grund für uns, sowohl nach den Vierbeinern als auch „ihrer Chefin“, Sylvia Leinwather, zu schauen und sie um ein kurzes Interview zu bitten, das sie uns gerne gewährt.

Der Name Paulis Hundeausstatter steht nicht nur für trachtige Hundehalsbänder. Hier ist sozusagen das Schlaraffenland für unsere vierbeinigen Lieblinge und Sylvia Leinwather ist mit ihrem Mann mittendrin. Zwischen zwei Leckerlis für ihren Hund Pauli und ein paar Streicheleinheiten verrät sie uns dann auch, welches ihr erstes Dirndl war und welches besondere Erlebnis sie damit verbindet.

Sylvias Dirndl-Zeit begann bereits als Kind, und dann ging es einfach so weiter, denn auch ihre Hochzeit feierte sie in einem Dirndl-Traum. Mit diesem Ereignis verbindet sie nicht nur ein sehr schönes Dirndl, sondern auch einen wundervollen Tag.

Überhaupt fallen Sylvia Leinwather mit der Tracht das Gefühl von Heimat und Geborgenheit ein. Aspekte, die bei ihr besonders im Fokus stehen. Die Gelegenheiten, ein Dirndl zu tragen, definiert sie vielschichtig, denn sowohl im Geschäft beim Kirtag als auch bei Trachtenfesten und Hochzeiten kommt es zum Einsatz.

No-Go & Trends

Als ihr persönliches No-Go beim Dirndl bezeichnet Sylvia Leinwather es, wenn das Dirndl eine Spur zu kurz und zu trashig ist. Bezüglich der aktuellen Trends in der Tracht, hat sie beobachtet, dass diese auch im Alltag immer tragbarer wird. Befragt nach ihrem persönlichen Styling-Tipp, antwortet uns Sylvia Leinwather, dass sie beim Dirndl tragen die „nicht trachtigen“ Accessoires bevorzugt und so bewusst einen Kontrapunkt setzt.

Im Hinblick auf die diesjährige Damenwiesn, freut sich Sylvia Leinwather darauf, Pink Ribbon zu unterstützen. Sie verrät uns noch, dass sie sich extra für die Damenwiesn ein neues Dirndl kaufen wird – eine gute Idee, finden wir!

Last but not least fällt das persönliche Fazit von Sylvia Leinwather auch wie erwartet aus, denn sie findet es großartig und so wichtig, was Sonja Kato-Mailath-Pokorny jedes Jahr mit der Damenwiesn als größte Wiener Charity für die Pink Ribbon-Aktion der Österreichischen Krebshilfe auf die Beine stellt. Das sei Charity in ihrer wunderbarsten Form! Dem können wir uns nur anschließen. Danke – Sylvia Leinwather für das nette und aufschlussreiche Interview!

Foto: Tanja Hofer Fotografie

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

fünfzehn − 2 =

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -