Hirschbandl mit Herz

HirschbandlJedes Jahr zur Wiesnzeit waren Freunde und Verwandte bei der Familie Kölbl auf Besuch und schon am zweiten Tag hatte einer der Gäste unschöne Fieberblasen. So wurde aus dieser Not heraus das erste Hirschbandl geboren, denn die Halstücher, die sonst zum Markieren des Maßkrugs dienten, waren auch schon nicht mehr ansehnlich.

Andschana Kölbl hatte sämisch gegerbtes Hirschleder zu Hause, weil sie Lauflernschuhe für ihre zweijährige Tochter anfertigen wollte. Dann noch Schere, Nadel, Faden und ein Knopf und das erste – zugegebenermaßen noch etwas unansehnliche – Hirschbandl war geboren.

Mit dem damals noch namenlosen Hirschbandl gingen die Kölbls mit ihren Gästen wieder auf die Wiesn und hatten eine ungeahnte Resonanz und haufenweise Anfragen, wo es denn diese Teile zu kaufen gäbe. An diesem Abend entstand dann auch der Begriff „Hirschbandl“ und der Entschluss mehr daraus zu machen stand fest.

Hirschbandl – die Maßkrugmarkierung mit Herz

Weinglasring herzhirschDas Unternehmen herzhirsch® gibt es seit 2012 und bietet nicht nur die Maßkrugmarkierungen aus sämisch gegerbtem Hirschleder an, sondern auch Weinglasringe mit verschiedenen Anhängern für Wein-, Sekt-, Champagner- und Cocktailgläser.

Die Spezialisierung war keine bewusste Entscheidung, denn die spezielle Art der Maßkrugmarkierung hat an dem besagten Wiesnabend einfach eine Lücke gefüllt und den Spagat zwischen etwas Neuem und doch Traditionellen geschafft. Durch das Hirschleder passen die Hirschbandln perfekt zur Tracht und werden von beiden Geschlechtern gern benutzt.

„Mit Herz aus Hirschleder gemacht – in Kurzform herzhirsch®. Wir möchten damit betonen, dass jedes Teil Handarbeit und mit ganz besonderer Sorgfalt hergestellt wurde. Wir legen sehr viel Wert auf Qualität z. B. bei unserem Leder, denn wir verwenden nur sämisch gegerbtes Hirschleder, welches das traditionelle Lederhosenmaterial ist“, erzählt Andschana Kölbl, die Inhaberin.

Hirschbandl am BierkrugDas Leder bezieht herzhirsch® aus einer der letzten Sämisch-Gerbereien in Deutschland. Dort wird es ohne Chemikalien und Schwermetalle noch in Handarbeit gegerbt und mit Pflanzenfarben gefärbt. Dieses Verfahren benötigt viel Zeit und ist auch kostenintensiver als die kommerzielle Gerbung aus Indien und Pakistan. Frau Kölbl ist es aber sehr wichtig, wie sie im Interview betont, dass nicht nur die Umwelt geschont wird und die Gesundheit der Kunden an oberster Stelle steht, sondern auch die Gesundheit der Arbeiter, die das Leder herstellen, wichtig ist.

Im Onlineshop von herzhirsch® kann man nicht nur Weinglasringe, Lauflernschuhe und Umhängetaschen und natürlich auch die Hirschbandln erstehen, sondern auch individualisierte Maßkrugmarkierungen mit auf das Band gebrannten Initialen. Ebenfalls im Sortiment gibt es das Hirschbandl „druck mi“ mit Druckknopf und Motivbild.

„Alle unsere Lederprodukte sind handgemachte Unikate und jedes einzelne Stück kann mehr. Die Taschen sind z. B. als Umhängetaschen mit Riemen oder als Dirndltasche direkt am Band der Schürze oder einem schmalen Gürtel zu tragen. Der Riemen kann schnell mithilfe kleiner Karabiner ein- und ausgehakt werden. Dicht am Körper getragen hat man die Hände frei um Anzustöße, zum Klatschen oder beim Stadtbummel eine Tüte mehr in die Hand zu packen. Außerdem gehört zu jeder Tasche ein passendes Hirschbandl. So hat man es immer dabei und im Biergarten, bei der Grillparty oder jedem Volksfest griffbereit“, so Andschana Kölbl.

Ein Hirschbandl ist mehrfach einsetzbar, denn es ist nicht nur eine Markierung für den Maßkrug oder alle anderen Gefäße mit Henkel oder Stiel. Es ist auch, am Henkel ganz nach oben geschoben, ein Polster für die empfindliche Stelle zwischen Daumen und Zeigefinger, die beim Bierkrugheben gerade bei Frauen stark strapaziert wird. Außerdem kann es am Dirndl, der Lederhose, dem Schlüsselbund oder der Handtasche als schmückendes Accessoire getragen werden.

Hirschbandl EinsatzmöglichkeitenUnd ganz nebenbei ist es sozusagen die Dirndlschleife, die bei den Damen ja den Beziehungsstatus zeigen soll, für den Mann oder die Frau in Lederhosen. Mit Initialen versehen wird es auch zu einem Glücksbringer oder ganz persönlichem Geschenk.

„Ich habe einige Dirndl und auch maßgefertigte Lederhosen im Schrank hängen. Mein Mann und meine Tochter tragen auch maßgefertigte Hirschlederne. Wir lieben dieses kuschelweiche und zugleich strapazierfähige Leder einfach und tragen diese nicht nur zu traditionellen Anlässen, Festen und Feiern, sondern auch im Alltag. Eine kurze Lederhose ist das perfekte Kleidungsstück an heißen Sommertagen, da sie atmungsaktiv und temperaturausgleichend ist.
Mei, klar denkt man sich auf dem Oktoberfest – beim Anblick von viel zu kurzen Dirndln und Plastikhosen – oft seinen Teil. Ich würde mir schon manchmal wünschen mehr echte Tracht zu sehen. Nicht nur weil es schöner ist, sondern auch weil wir doch alle wissen, unter welchen Umständen solche Massenware produziert wird“, erzählt Andschana Kölbl über sich und ihre Familie.

Jedes der herzhirsch®-Produkte entsteht in Handarbeit in Bayern und durch das Naturmaterial Leder ist jedes Stück per se schon ein Unikat. Aktuell sind die Unternehmer wieder in der Testphase für etwas Neues. Was das ist, wird im Moment noch nicht verraten, wird aber sicher nach der Einführung auch hier bei uns vorgestellt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

vierzehn − sieben =

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -