0

Haftelrock

Was ist ein Haftelrock?

Haftelrock Der Haftelrock ist ein Männerlangrock, der sich besonders im ausgehenden 18. und im frühen 19. Jahrhundert verbreitet hat.

Der Name Haftelrock leitet sich von der Art, wie man den Langrock verschließt, ab. Er wird nämlich mit Hafteln geschlossen. Diese Verschlußart ist nicht so weit verbreitet, denn es werden meist Metall- oder Hirschhornknöpfe verwendet. Hafteln finden sich aber vereinzelt auch in den heutigen erneuerten Regionstrachten wie beispielsweise im Oberennstaler Festtagsrock.

Was sind Hafteln?

Hafteln sind Schließen der Bekleidung, die zum Zusammenhalten eines Umhangs oder eines anderen Kleidungsstücks dienen.

Bei den Hafteln unterscheidet man Agraffe und Fibel. Die Agraffe, der Begriff entstammt dem französischen Wort „agrafe“ für „Haken“, definiert demnach einen Haken, der meist in eine kleine Öse, sozusagen als Gegenstück, einrastet. Jedoch sind hierfür auch Namen wie Hafthaken, Krampen, Haftmännchen, Krapen oder sogar Vater gebräuchlich. Die Fibel wiederum, dem lateinischen Wort „fibula“ für Spange entlehnt, funktioniert nach dem Prinzip einer Sicherheitsnadel.

Beide Formen wurden ab dem 14. Jahrhundert durch Knopf & Knopfloch weitestgehend abgelöst, finden aber in der Trachtenmode nach wie vor Verbreitung. Übrigens hat sich die Fibel „nur“ als Brosche erhalten, während die Agraffe als Haftel bis in das 20. Jahrhundert hinein üblich war. Noch heute lässt sie sich in der Tracht und an Büstenhaltern finden.

Auch der Beruf des Haftelmachers wurde schon früh erwähnt – als acicularius „Nadler, Haftelmacher“. Von diesem Begriff leitet sich sogar das sprichwörtliche „aufpassen wie ein Haftelmacher“ ab, welcher auf die notwendige Sorgfalt beim Biegen der kleinen Geräte anspielt. Apropos klein, als Haftel oder Agraffe bezeichnet man auch die Häkchen bei Schnürschuhen zum Einhaken der Schuhbänder.

Haftelrock früher und heute

Früher war der Haftelrock überwiegend grün mit roten Vorstößen und rotem Futter, heutzutage gibt es ihn in verschiedenen Farben.

Heute wird dieser Männerlangrock auch von Blasmusikkapellen in ihrer Vereinstracht getragen. Die Jungsteirerkapelle Feldbach zum Beispiel trägt eine Fuhrmannstracht, die einen braunen Haftelrock beinhaltet, der auch am Bild zu sehen ist.

Bild: Jungsteirerkapelle Feldbach

Der Haftelrock ist ein Männerlangrock, der früher überwiegend grün mit rotem Futter war, heute jedoch in unterschiedlichen Farben getragen wird.

Google Blogheim.at Logo