Dirndlfarben 2018

Jetzt, wo der Sommer bald in die Winterpause geht und der Herbst seinen harmonischen Farbtopf hervorholt, sehen wir die Welt frisch, sommerlich, pastellig und beinahe zart. Nein, wir sind keiner Sinnestäuschung aufgesessen, vielmehr träumen wir schon vom Frühling und Sommer und den Dirndlfarben 2018!

Diese Dirndlfarben sind 2018 angesagt

Wir haben es ja schon bereits vermeldet, auch im Frühjahr und Sommer 2018 werden wir Dirndl-Hoch-Zeiten erleben. Dieses Fazit zog unlängst die Salzburger Tracht & Country. Grelle und knallige Dirndlfarben werden in den hinteresten Winkel des Kleiderkastens verbannt und es ziehen zarte Farben ein.

Dirndlfarben 2018 bei Daniel Fendler

Dirndlfarben 2018 bei Daniel Fendler

Die frischen Dirndlfarben 2018 stehen bei sich und werden nur durch Akzente unterbrochen, die partiell gesetzt werden. Es kann dann schon ein wenig deftiger ausfallen, wenn Pink, Gelb, Kobaltblau, Olivgrün oder Rot das Regiment über Paspeln und Besätze, Kragenpartien, Borten und Bordüren übernehmen.  Generell ist aber den sanften Mischfarben der Vortritt zu lassen, die sich gegen zu viele Kontraste erfolgreich verteidigen.

Mischfarben dominieren bei den Dirndlfarben 2018

Mischfarben – sie dominieren im Frühling und Sommer 2018. Das softe Beige mit einem Rosa-Stich erlebt eine Metamorphose und mutiert zu einem zarten Gold-Vanille-Ton.

In Kombination mit einem Farbenspiel aus Muskat oder Dunkelrot hat dieses Outfit das Potenzial zum Lieblings-Dirndl zu werden, wenn alles unaufdringlich und dezent daherkommt. In diesem Zusammenhang haben wir auf der Tracht & Country feine Ranken und kleine Musterungen gesichtet.

Kinga Mathe Frühjahr 2018

Kinga Mathe

Es begeisterten aber auch Kollektionen, die in ihrem Farbenspektrum an die kühlen „Salzkammergutfarben“ erinnerten. Tiefblaue Seen und ein typisches „Wolkengewimmel“  hinterlassen also ihre Spuren, wenn erfrischende Blau-Türkis-Variationen, stets mit einem sauberen Schneeweiß kombiniert,  den Catwalk betreten. Wer dabei dann zusätzlich an leckere Himbeeren denkt, liegt überhaupt nicht falsch, denn auch diese strahlende Farbe gehört 2018 einfach dazu.

Hanna Trachten

Hanna Trachten

Gipfeltreffen Der Tracht Im M32. Foto: Andreas Kolarik, 18.07.17

Julia Trentini

Alles wird ein wenig wie „überstaubt“ wirken, und so schüchterner Zurückhaltung eine Bühne bieten. Freuen sie sich auf ein „überstaubtes“ Türkis und ein wie von Puder überzogenes Lindgrün.

Selbst intensive, knallige und satte Türkistöne lassen es sich nicht nehmen, den wunderschönen Farbenreigen zu ergänzen. Was heißt „nur“ ergänzen? Sie übernehmen praktisch die Rolle des Platzanweisers, wenn sie dezent in ein Petrol überleiten. Und das Schönste ist, dass klassisches Blaudruck-Blau mitten im Geschehen steht!

Gipfeltreffen Der Tracht Im M32. Foto: Andreas Kolarik, 18.07.17

Julia Trentini

Gipfeltreffen Der Tracht Im M32. Foto: Andreas Kolarik, 18.07.17

Julia Trentini

Wenn es „damenhaft“ und feierlich zugehen soll, setzt FRAU im Frühling und Sommer 2018 auf naturweiße Jacquardgewebe und Brokat in Karmasinrot mit hell eingewebten Florals. Eine dezente Vorgabe, die aber eine äußerst raffinierte Umsetzung erfährt,  muss nicht zwangsläufig zum Widerspruch führen – oder?

Harmonische Kontraste

Frühjahr & Sommer 2018 werden die Jahreszeiten, auf die FRAU sich jetzt schon freuen darf, denn es werden Monate, die sanfte Mischfarben harmonisch mit Kontrasten verbinden.  Kontraste, die sich nicht zuletzt auch auf Bags und Beuteln wiederfinden. Ganz interessant wird es, wenn neuartige Hirsche auf Trachtendackel treffen – oder?

Pressefoto Modenschau: Spieth Und Wensky

Spieth und Wensky

Pressefoto Modenschau: Melega

Melega

Nun, auch die Almrausch-Nostalgie-Motive erobern sich ihr Terrain auf Öko-Leinentaschen und -bags, und wer sagt eigentlich, warum FRAU diese nicht auch mal zum kleinen Schwarzen tragen darf? Kontraste, die in diesem Zusammenhang eine völlig neue Bedeutung bekommen, und 2018 gern gesehen werden!

>>>Lesen Sie hier, was der Mann von Welt im Frühjahr 2018 trägt!

Bilder: Reed Exhibitions Salzburg/Andreas Kolarik, Trachtenbibel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

drei × vier =

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -