Das richtige Bügeln der Dirndlbluse

Der einfachste Weg eine Dirndlbluse mit zum Beispiel Puffärmeln wieder richtig glatt gebügelt zu bekommen, ist sicherlich sie in die Putzerei zu bringen und von einem Profi bügeln zu lassen.

Wer das jedoch gern selbst erledigen möchte, ist vermutlich schon das eine oder andere Mal verzweifelt, denn kaum war der Ärmel auf der einen Seite glatt, hatte die andere Seite eingebügelte Falten.

Doch auch das Bügeln einer Dirndlbluse ist keine Hexerei, denn mit den richtigen Utensilien und ein wenig Geduld gelingt das wohl jedem.

Tipps zum Bügeln der Dirndlbluse

Wichtig sind natürlich die richtigen Utensilien, und wenn man Schneiderinnen befragt, so schwören die meisten auf die folgenden Dinge:

1) Schon beim Waschen ans Bügeln der Dirndlbluse denken

Waschen Sie mit wenig Waschmittel und geringer Umdrehungsanzahl. Nach dem Waschen sofort rausnehmen, ausschütteln, in Form ziehen und auf einen Haken hängen.

2) Noch feucht bügeln

Baumwolle lässt sich einfacher bügeln, solange sie noch feucht ist. Auch ein gutes Dampfbügeleisen oder das Einsprühen der Bluse mit Wasser hilft.

3) Ärmelbrett und Ärmelholz

Ärmelholz Ärmelbrett Dirndlbluse bügelnDas Ärmelbrett ist wesentlich schmäler als das normale Bügelbrett. Dadurch lassen sich wunderbar Ärmel aufziehen und so einfacher bügeln. Natürlich braucht man aber auch dabei Geduld, denn man sollte die Bluse immer Stück für Stück weiter drehen. Wenn die Ärmel einen Gummizug haben, können Sie die Ärmel über das Ärmelbrett spannen und nur mit der Spitze des Bügeleisens auch an schwierigeren Stellen gute Ergebnisse erzielen. Wenn man das Ärmelholz aufstellt, kann man auch die schmale Seite gut zum Dämpfen der Nähte verwenden.

Eine preisgünstige Alternative wäre ein zusammengerolltes Handtuch mit dem man den Ärmel ausstopft. Auch unlackierte Rundholzstäbe aus dem Baumarkt helfen beim Nähtebügeln.

4) Bügelei oder Bügelhandschuh

Dirndlbluse bügelnBeim Bügelhandschuh handelt es sich um eine Art Handschuh-Polster, in Form eines Bügeleisens.

Den Bügelhandschuh zieht man mit einer Schlaufe über die Hand, mit der man dann in den Ärmel schlüpft und so, ohne sich zu verbrennen, schwierige Stellen bügeln kann.

 

In diesem Video ist ein sehr interessanter Tipp zu finden:

Bildnachweis: kurzwaren-naehkasten.de, Charisma Trachten

4 Kommentare
  1. Maria Möritz

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

4 × 5 =

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -