Dirndl im Herbst 2017

Bei klirrender Kälte wurden vor der nebeligen Kulisse der Salzburger Altstadt am Dienstagabend die ersten Herbstkollektionen der Trachtendesigner präsentiert. Wir waren für Sie selbstverständlich wieder dabei und bringen einen Einblick in die neuen Farben, Stoffe und Schnitte der Dirndln für den Herbst 2017.

Dirndltrends im Herbst 2017

Hoch über Salzburg am Mönchsberg zeigten die Labels Habsburg, Luis Trenker, Meindl, Mothwurf, Schneiders, Steinbock, Julia Trentini, Wallmann und Wenger am Laufsteg auf der Terrasse einen ersten Einblick in ihre Herbst-/Winterkollektionen 2017/2018.

Subtile Interpretationen des Trachtenthemas mit seinen unverwechselbaren Farb- und Formenspielen, alpiner Lifestyle, sowie Handwerk, Zeitlosigkeit und Individualität standen auf dem Programm.

Neben tragbarer Alltagsmode wurde natürlich auch die neuesten Dirndltrends präsentiert.

Dirndl für den Herbst 2017

Bei Julia Trentini zeigt sich der Herbst 2017 im Wechselspiel der Kontraste mit vielen neuen Elementen, die in sich stimmig uns harmonisch sind.

Im Fokus stehen neue Strick- und Walkvariationen. Eine kraftvolle Farbpalette in Vintagetönen wie Altrosa, Oliv und Beere, aber auch Curry und Braun.

Julia Trentini Dirndl Herbst 2017

Julia Trentini Dirndl Herbst 2017

Trentini Mantel mit Posamentverschlüssen

Trentini Mantel mit Posamentverschlüssen

Auffallend waren ausgefallene Retro- Stoffmuster und aufwendig gearbeitete Details wie beispielsweise der Mantel mit Posamentverschlüssen, den die Designerin selbst als „Ethno-Retro“ bezeichnet: „Ich wollte für den Herbst eine Grätsche schaffen: Tradition mit Farbe ist das Thema. In meiner Kollektion sind sehr traditionelle Elemente mit Glitzer und Gold und bunt gewebten Bordüren kombiniert.“

Die typische Julia Trentini-Handschrift spiegelt sich aber in jedem Stück wider.

Bei Wenger wurden nach dem Motto „aus alt mach neu“ neben den klassischen Wenger-Dirndln nostalgische Schnitte neu interpretiert. Geprägt wird die Kollektion von Retromustern in gedeckten Farbzusammensetzungen ebenso wie von seidigen Stoffen in kräftigen Farben.

Aufwendige vielfältige Verzierungen in Handarbeit, wunderschöne Spitzen, neue sorgfältig abgestimmte Borten und Bänder ebenso wie ausgefallene Broschen und Knöpfe machen jetzt schon Lust auf die Herbstkollektion 2017.

Herbst 2017 bei Wenger

Herbst 2017 bei Wenger

Herbst 2017 bei Wenger

Wenger Dirndl Herbst 2017

Da nicht alle Aussteller auch bei der Modeschau dabei waren, haben wir uns auf der Messe selbst für Sie umgesehen.

Die Alpe Adria Manufaktur setzt im Herbst stark auf ein schottisches Karomuster, das auch bei Kinga Mathe in einigen Stücken zu finden ist. Kinga Mathe kombiniert das Dirndl in wunderschönen gedeckten Farben dieses Jahr mit leichten Unterziehshirts, was dem traditionellen Kleidungsstück einen sehr modernen Touch gibt.

Bei Glanz & Zauber haben wir Fasanfedernstoffe an Schürzen und Röcken entdeckt. Von & Zu stellt im Herbst das Thema Heimatliebe in den Vordergrund. Wie immer gibt es bei der Designerin immer ein Bild als Grundthema, das im Herbst der „gedeckte Tisch“ ist.

Daniel Fendler Dirndl Gmunden

Gmundner Dirndl auf Fendlerisch

Glanz & Zauber Dirndl

Fasanfedern an der Schürze bei Glanz & Zauber

Und was macht Daniel Fendler? Er wagt sich an eine Neuinterpretation des Gmundner Dirndls! Der wunderschöne Stoff des traditionellen Dirndlkleids wurde bei ihm kurzerhand zu einer frischen Kreation. Und auch bei ihm finden sich Ethno-Elemente an neuen Dirndlblusen.

Trachtenbibel Avatar Unser Fazit: Auch auf der Premiere der Tracht & Country konnten wir schon einige spannende Dinge entdecken, die jetzt schon Lust auf den Herbst machen!
Wir sind gespannt, was die Hauptmesse Ende Februar bringt.

Bilder: Reed Messe Salzburg, Trachtenbibel

Das sind die Dirndl Trends für den Herbst 2017!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

sechs + 12 =

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -