0

Die besten Tricks gegen Feiertagsstress

Tricks Gegen FeiertagsstressFeiertagsstress? Was ist das denn? – Das werden sie auch bald fragen, spätestens dann aber, wenn sie einen Blick auf unsere besten Tricks gegen den Feiertagsstress geworfen haben. Eine aktuelle Umfrage besagt nämlich, dass fast jeder Fünfte zu Weihnachten mit viel Stress zu kämpfen hat. Aber die gute Nachricht: Es gibt Mittel & Wege, ihn zumindest etwas abzubauen. Denn schließlich sollen die Festtage mit den Liebsten doch entspannt über die Bühne gehen – oder? Also lassen Sie sich an den turbulenten Tagen, die jetzt vor uns allen liegen, nicht ihre Festtagsstimmung „vermiesen“, bleiben sie locker & gelassen mit unseren Tricks gegen Feiertagsstress.

Die 13 besten Tricks, wie sie dem Feiertagsstress begegnen

1) Happy mit Zimt

Ja, Sie lesen richtig! Zimtsterne zu knabbern ist nicht nur schmackhaft, sondern stärkt auch unsere Psyche. Diese Wirkung ist einzig und allein dem Zimtaldehyd zu verdanken, das die Produktion von Glückshormonen kräftig ankurbelt. Entspannung im Minutentakt gibt es auch, wenn einem Duftlämpchen ein paar Tropfen ätherischer Öle der Bio-Zimtrinde, Limette und Blutorange zugesetzt werden.

2) Heiße Beine

Ist das alles wieder anstrengend: Durch die volle City hasten, den meterhohen Tannenbaum schleppen und dann auch noch Kekse backen – auch Ihren Beinen reicht’s dann! Legen Sie die Geplagten, wenn sie nach Hause kommen, sofort hoch und gönnen ihnen ein kühlendes und belebendes Gel mit Arnika oder rotem Weinlaub-Extrakt. Sie werden es ihnen danken!

3) Kerzen-Medidation

Fällt es Ihnen mal wieder schwer, abzuschalten? Das ist auch kein Wunder in dieser hektischen Zeit, aber eine Kerzen-Meditation kann sprichwörtliche Wunder bewirken. Sie zweifeln, versuchen Sie es einfach:

Setzen Sie sich im Abstand von zwei bis fünf Metern vor eine brennende Kerze, die Sie dann eine Minute lang fixieren. Aber bitte nicht blinzeln. Dann schließen Sie Ihre Augen, denn jetzt erscheint die Kerze vor Ihrem inneren Auge. Sollte sie wieder verschwinden, wiederholen Sie dieses kleine Spielchen einfach noch ein- oder zweimal. Sie werden schon sehen, was mit Ihnen passiert!

4) Der Natur einen Besuch abstatten

Oh Wunder, auch im Winter kann die Sonne scheinen! Nun, die wärmenden Sonnenstrahlen können Sie wahrlich nicht immer erwarten, aber wohltuend für Ihr Gemüt sind sie allemal. So ein Spaziergang bei Wintersonne & ruhiger Natur lässt die Hektik der Vorweihnachtszeit von ganz alleine abfallen. Probieren Sie es!

5) Keks-Party

Wenn gar nichts mehr hilft, sollten Sie eine Keks-Party veranstalten. Das macht Spaß! Denn so ein kleines Miteinander ist – mit/oder ohne Kinder – ein gelungenes Erlebnis. Jeder bringt ein paar Zutaten mit, und Teigkneten, Ausrollen, Ausstechen und Naschen wird gemeinschaftlich übernommen. Und das Beste: Das kleine Geschenk für die weihnachtlichen „Notfälle“ haben Sie auch gleich parat.

6) Eine Tasse Tee wirkt Wunder

Wie wär’s mit einem Passiflora-Tee mit Hopfen & Baldrian kombiniert? Diese Zubereitung aus der Passionsblume beruhigt auf die sanfte Art, wenn mehrmals am Tag eine Tasse davon getrunken wird. Warum machen Sie daraus nicht eine kleine Teezeremonie? Kommt zum schmackhaften Tee noch ein bequemer Sessel, ein gutes Buch oder entspannende Musik – haben Sie die „Zutatenliste“ schon geschafft.

7) Magisches Magnesium

Bewegte Zeiten verlangen nach einem „Mehr“ an magnesiumreichen Lebensmitteln, denn durch dieses Anti-Stress-Mineral werden sie belastbarer und ruhiger. Vollkornbrot, Hirse, Nüsse, Reis und Trockenobst sollten deshalb auf ihrem vorweihnachtlichen Speiseplan stehen.

8) Gut ist auch perfekt

Es gibt Zeiten, da ist „gut“ besser als „perfekt“ – soll heißen, schrauben Sie Ihre Erwartungen einfach ein bisschen herunter. Sie haben ja Recht, es soll ein schönes Fest werden, aber deshalb auf den ultimativen Perfektionismus setzen? Machen Sie kein Drama draus, wenn der Festtagsbraten nicht pünktlich auf dem Tisch steht oder ein Geschenk noch nicht die perfekte Verpackung hat. Hauptsache ist doch, alle sind zusammen und verleben eine schöne Zeit.

9) Einfaches mit ein bisschen Luxus aufpeppen

Sie möchten stressfreie Feiertage? Dann setzen Sie auf unkomplizierte Gerichte mit einem Hauch von Luxus. Spaghetti mit Scampi wäre solch eine Alternative. Sollten Sie eine Flasche Champagner öffnen, so ist sogar Erdäpfelsalat mit Würstel feierlich.

10) Weihnachtspost

Die Weihnachtspost lässt sich bequem in Etappen unterteilen. Denn was haben Sie sonst an den Adventsonntagen zu tun? Machen Sie es sich mit einer Tasse Tee auf dem Sofa gemütlich, nehmen einen Teil der Weihnachtskarten und eine geeignete Schreibunterlage, und schon kann es losgehen mit den persönlichen Zeilen für Verwandte und Freunde.

11) Alles halb so wild

Wenden Sie die Relativitätstheorie an! Folgender Trick ist eine Empfehlung von Stressmanagement-Experten: Geben Sie auf einer Skala von eins (Alltagsärger) bis zehn (Katastrophe) den Wert an, den Sie augenblicklichen Problemen zumessen. Sie werden sehen, meistens liegt dieser Wert zwischen zwei und fünf, was nichts anderes heißt, als „Alles halb so wild!“. So einfach ist das!

12) Das warme Handtuch

Nun sind Sie den ganzen Tag rumgehetzt und haben abends noch etwas vor? Kein Problem! Aber nur, wenn Sie den Trick mit dem warmen Handtuch befolgen. Denn hier winkt eine kleine Beauty-Behandlung. Einfach ein kleines Handtuch in heißes Wasser tauchen, auswringen, aufs Sofa kuscheln, Handtuch auf das Gesicht legen, Augen schließen und dann drei Minuten tief in den Bauch atmen. Spüren Sie schon etwas? Sollten Sie, denn diese Behandlung entspannt in Sekunden und bereitet die Haut sehr gut auf eine anschließende Pflegecreme vor.

13) Smiley-Trick

Probieren Sie den Smiley-Trick. Das Lächeln sieht nicht nur viel netter aus, es wirkt sich auch sehr positiv auf Ihre Stimmung aus. Schlaue Wissenschaftler haben nämlich entdeckt, dass eine optimistische Mimik stimmungstechnisch direkt auf das Gehirn wirkt. Also Schmuddel-Wetter & Weihnachtsstress einfach weglächeln & adé! Wenn Sie sich nun, schon etwas zerknirscht, den sehr braunen Festtagsbraten anschauen, lächeln Sie diesen Weihnachtsärger einfach weg. Es lohnt nicht, sich über etwas Gedanken zu machen, was ohnehin nicht mehr zu ändern ist.

Bild: Marco2811 – Fotolia

Müde und gestresst vor den Feiertagen? Wir haben 13 einfache Tricks gegen den Feiertagsstress. Leicht nachzumachen!

Schlagworte:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -