0

Der Haferlschuh

Der Haferlschuh ist ein traditioneller Schuh, der schon als Arbeitsschuh bei der Bevölkerung der Alpen gebräuchlich war.

In Bayern nennt man dieses Schuhmodell auch Bundschuh, in Österreich Schützenschuh. Der Haferlschuh ist zwar Teil vieler alpenländischer Trachten, aber auch ein ganz normaler Alltagsschuh.

Geschichte des Haferlschuhs

HaferschuhDer Haferlschuh hat seinen Ursprung im Allgäu. Inspiriert von der Natur, entwickelte der Oberstdorfer Schuhmacher Franz Schratt 1803 diesen Schuh. Nach der Überlieferung ist der Gamshuf die Vorlage für den zunächst für Bergbauern und Jäger entworfenen Schuh: Die schmale, unterzogene Sohle sollte eine ähnliche Trittsicherheit bieten, wie sie die Gämse in den Bergen hat. Weil der Schuh sehr zweckmäßig war und schlicht, aber elegant, bekam der Haferlschuh schnell einen großen Kreis von Liebhabern. Und so entstand ein Schuhklassiker.

Ende des 19. Jahrhunderts existierten im Allgäu etwa 800 Schuhwerkstätten, die Haferlschuhe nach Maß herstellten. Der Enkel Franz Schratts machte den Haferlschuh über die Region hinaus bekannt, ja sogar berühmt. Zum Kundenstamm des Josef Schratt gehörten bald Prominente aus Kultur und Gesellschaft. In den zwanziger Jahren eroberte der Haferlschuh die europäischen Modemetropolen und avancierte zum eleganten Straßenschuh für Damen und Herren.

Aus dieser Zeit kommt vermutlich auch die wahrscheinlichste der vielen Theorien, wie der Haferlschuh zu seinem Namen kam. Stadtfeine Engländer aus höheren Gesellschaftskreisen entdeckten zur damaligen Zeit während ihrer Urlaubsaufenthalte in den Alpen den Haferlschuh und machten ihn zum schicken Bestandteil ihrer (Urlaubs-) Garderobe. Sie – die nur knöchelhohe Stiefel gewohnt waren – interpretierten den für sie außergewöhnlichen Schuhtyp als „half shoe“ (halber Schuh). Die Alpenländer nannten diesen dann kurz Ha(l)ferl.

Heute gibt es den Haferlschuh in vielen Lederarten und Farben. Und als zwiegenähter Schuh ist er die perfekte Ergänzung zur Tracht.

Schöne Haferlschuhe bekommen Sie auch online bei Haferl.com.

Quelle: haferl.com

Schlagworte:,

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Google Blogheim.at Logo