0

Das trägt der Mann von Welt im Herbst 2016

Trachtentrends 2016 für Männer

Kaum ein Kleidungsstück unterstreicht den Mann in seiner Männlichkeit so wie die Tracht. Neben den Orts- und Regionstrachten haben viele Designer bemerkt, dass sich Männer wieder gern chic und modisch kleiden und so waren auf der Tracht & Country in Salzburg vermehrt Labels auch mit Herrenmode vertreten.

Wir haben uns für Sie umgesehen und einige Designer befragt, was denn nun im Herbst 2016 Trend ist.

Trachtentrends für den modebewussten Mann im Herbst 2016

Gilets Herbst 2016 Winter 2017 Daniel FendlerÄhnlich wie bei den Damen geht der Trend bei den Herren wieder mehr Richtung Ursprung.

Designer Daniel Fendler beschreibt das so: „Tradition! Tradition! Tradition! Wir Männer wollen nicht mehr der Affe sein! Darum sind die Linien klarer, die Schnitte klassischer und weniger verspielt. Auch bei den Farben wird es wieder traditioneller. Taubenblau ist im Herbst 2016 das Farbigste.“

Auch bei Amsel überwiegt Tannengrün mit wenig verspielten Elementen. Das Maximum sind Bronzeknöpfe und eingewebte Tiere am Rücken des Gilets. „Unsere Kollektion für den Herbst ist Klassik mit Twist“, beschreibt Philipp von Frankenberg die Amsel-Stücke für die kühle Jahreszeit.

Alpenherz setzt auf Bequemlichkeit und Komfort: „Männer wissen Qualität einfach zu schätzen. Darum sind traditionelle Schnitte – wie zum Beispiel der Miesbacher Style – wieder im Kommen.  Wir setzen auf Gilets mit Stretch im Rücken. Das ist dann beim Hinsetzen und auch im Auto bequem und es spannt nichts“, verrät uns Jürgen Mündner.

Gilets Alpenherz im Herbst 2016Kinga Mathe setzt mit ihrer neuen Herrenkollektion ebenfalls auf Qualität und bietet sportlich-elegante Sakkos, Hemden, aber auch Cashmere-Pullover an.

Auch die Herrenlinie von El Picaflor wurde erweitert und kommt mit wunderschönen klassischen Stücken, die doch immer den Stil der Designerin transportieren.

Zukunft braucht Herkunft im Herbst 2016

Für die neuen Kollektionen Herbst 2016 und Winter 2017 gilt für den Mann also die Traditionen in Ehren zu halten, aber mit dem Blick nach vorne der Zeit anzupassen.

Loden und Leichtloden mit komfortablem Stretch, Tweed und Baumwolle werden verwendet. Und weil kritische Kunden wissen möchten, woher ihre Kleidung kommt: Auch hier geht der Trend wieder mehr zur heimatlichen Fertigung in Bayern und Österreich.

Lederhose im Herbst 2016 Winter 2017Material- und Musterkombinationen sind ebenfalls Trend im Herbst 2016. Dabei sind beispielsweise die Ärmel des Jankers aus anderer Qualität. Kapuzen und Reißverschlüsse sind bei sportlicheren Outfits bewährte Elemente. Hauptsache unkompliziert.

Herrenjacken und Hemden sind körpernäher geschnitten und machen eine schmale Silhouette. „Gilet ist ein Muss im Herbst 2016! Da sitzt man auch ohne Sakko nicht nackert da“, erklärt Peter Backmund von Saubazi.

Wichtigstes Kleidungsstück ist und bleibt jedoch die Lederhose! Hier ist der Favorit nicht nur bei unseren Lesern, sondern auch bei den Designern die klassische Kurze, die bestickt sein sollte.

Die sehr bunten Phasen sind nur noch bei wenigen Designern zu sehen. Dann aber sollte der sehr modemutige Mann auch passende Stutzen zum magentafarbenen Gilet tragen.

Bilder: Dirndl Fotografie Brand, Trachtenbibel, Reed Exhibitions Salzburg/Andreas Kolarik

Das sollte Mann im Herbst tragen! Die wichtigsten Trachtentrends für den Herbst 2016 und Winter 2017 zusammengefasst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Google Blogheim.at Logo