0

Brautsträuße – die Botschafter des Glücks

Rote Rosen, Gerbera in Orange mit weißen Ranunkeln kombiniert, Schleierkraut, Lysianthus mit grünem Schneeball, Salbei und Jasmin-Ranke – fertig ist der Traumstrauß für den ganz besonderen Tag im Leben!

Wie schön, dass Brauchtum und Traditionen bis heute ein fester Bestandteil unserer Hochzeitszeremonien sind. Dabei kommt dem Brautstrauß aber weit mehr als „nur“ die dekorative Rolle zu, denn er wird allzu gerne in Farbe & Stil auf die individuellen Vorlieben und die feierliche Garderobe, sprich auch Tracht, der künftigen Eheleute abgestimmt. Wie schön auch, dass sich gar nicht so selten einzelne
Blütenelemente im Hochzeitsschmuck von Kirchenbank und Dekoration von Festtafel wiederfinden.

>>>Entdecken Sie hier 5 wunderschöne Brautsträuße.

Der schöne Brautstrauß, auch ein Bund fürs Leben?

Vielen Bräuten ist es wichtig, dass sich ihr Traumstrauß trocknen und lange aufbewahren lässt – er soll sie schließlich noch sehr lange an ihren großen, speziellen Tag erinnern.

Auch in diesem Zusammenhang begegnen uns bereits lieb gewonnene Traditionen. In so mancher Familie ist es nämlich üblich, der Brautmutter oder Schwiegermutter den symbolträchtigen Strauß in einer liebevollen Geste zu verehren.

Und natürlich wird auch das Orakel befragt, denn, wer die traumhaften Blumen zum Ende der Feier rückwärts über die Schulter in
die Menge der ledigen weiblichen Gäste wirft, möchte es ganz genau wissen: Welche Freundin oder Anverwandte wird wohl als Nächste vor den lebensbestimmenden Altar treten?

Psssst – es hat sich vielleicht noch nicht überall herumgesprochen, aber es soll vorkommen, dass für diesen Brauch, natürlich mehr oder weniger heimlich, schon des Öfteren ein Duplikat verwendet wurde. In der Hochzeitsbranche gibt es dafür mittlerweile sogar eine eigene Bezeichnung: Wurfstrauß.

>>>Lesen Sie hier, welche Blumen im Brautstrauß welche Bedeutung haben.

Wer besorgt den Brautstrauß?

Vielleicht wissen es noch nicht alle, aber die Zusammenstellung des Brautstraußes ist traditionell eine Sache des glücklichen Bräutigams. Und die Übergabe vor der Trauungszeremonie gilt als eine Überraschung oder vielleicht erste Belastungsprobe des Ehelebens.

Wir hoffen mal für den Bräutigam, der Hochzeiter hat vorab sorgfältig in Erfahrung gebracht, welche Blumen die Liebste besonders mag – das verspricht sicher einen guten Start in die Ehe!

Aber, was mag die Auserwählte besonders? Ist es die nochmalige versteckte Liebeserklärung in Form des Klassikers in Rosa? Hier, wo
sich allzu gerne Rosen, Pfingstrosen, Schleierkraut, Salal und Thlaspi-Greenbell zu einem harmonischen Miteinander verbinden.

Oder steht die Trachtenhochzeit vielleicht im Zeichen des kleinen Landglücks? Das sich auf die natürliche Weise in Gelb und Weiß ins
Herz der Braut „schummelt“. Hier, wo Margeriten, Kamille, Schleierkraut, Bartnelken und Primeln den Ton angeben, entsteht ein wunderschöner Strauß.

Vielleicht mag die Braut aber auch „Schön wie anno dazumal“. Dann trifft der Bräutigam mit einem außergewöhnlichen Strauß aus apricotfarbenen Rosen, Begonien, Hortensien und grünem Sedum sicher ins Schwarze. Hier wird unzweifelhaft ein Hauch von Nostalgie
verbreitet, dem mit Perlhuhn-Federn noch das gewisse Etwas verliehen wird. Dieser Strauß lässt sich übrigens ganz wunderbar trocknen.

Oder Sie wählen die pure Romantik!  Dann verzaubert Sie sicher ein locker gebundener Strauß aus rosafarbenen Rosen, Kamille, Mutterkraut, Schleierkraut, weißen Löwenmäulchen, Thlaspi-Greenbell und blauem Salbei. Wetten, dieser Strauß ist nicht nur der Braut ein
bezauberndes Lächeln wert!

Der Bräutigam wird es wissen, die richtige Wahl treffen und die Tradition leben lassen. Schließlich möchte er doch, dass seine Braut das aller schönste Stück vom Blütenglück in ihren Händen hält – oder? Und, so ist zumindest schon der gute Start ins Eheglück nicht in Frage gestellt.

Bilder: Peaches & Mint, Eva Röske, Brigitte Schmidt

Brautstrauss weiss und gelb

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Google Blogheim.at Logo
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -